Eine Perle entsteht

Eine Perle entsteht

  • Mein Arbeitsplatz

     Mein Arbeitsplatz

  • Die Spitze eines Glasstabes wird in heißer Flamme (Propangas und Sauerstoff) auf ca.1000 Grad erhitzt. Das glühende, zähfliessende Glas wickelt man auf einen Stahlstab, der mit einer Art Tonschlick beschichtet ist. Die Stärke des Stabes bestimmt die Dicke des Loches.

  • Mein Arbeitsplatz

    Die Grundperle muss nun unter ständigem Drehen glühend bearbeitet werden.

  • Mein Arbeitsplatz

    Schicht für Schicht wird mit vielfältigen, unterschiedlichen Techniken Glas aufgetragen, bearbeitet und immer wieder in die Grundperle eingeschmolzen. 

  • Mein Arbeitsplatz

    Ist man mit dem Ergebnis zufrieden, wird die Perle nochmals aufgeglüht. In einem speziellen Brennofen oder in Quarzsand kühlt sie möglichst langsam ab.